Babykostwärmer Ratgeber 2018


Ihr Baby ist das größte Glück dieser Welt für Sie? Sie versuchen alles in Ihrer Macht stehende für das Wohl Ihres kleinen Schatzes? Jeder von Ihnen wird diese Fragen mit einem eindeutigen „Ja“ beantworten. Aber stellen Sie auch sicher, dass Ihr Kind zu jeder Tages- und Nachtzeit stets eine wohltemperierte Mahlzeit bekommt? Viele von Ihnen wissen aus Erfahrung, dass dies nicht immer so leicht ist, wie es sich anhört. Abhilfe können die praktischen Babykostwärmer oder Fläschchenwärmer schaffen.

Babykostwärmer zur Erwärmung von Babynahrung

Im Folgenden wollen wir Ihnen einen Einblick in die Vorteile dieser effizienten Alltagshelfer geben. Sie wollen mehr über die unterschiedlichen Funktionen eines Gerätes für Babymilch oder Babynahrung wissen? Oder wollen Sie wissen, welcher Babykostwärmer am besten für Sie und Ihre kleine Familie geeignet ist? Sie erfahren nachfolgend wie sehr Ihnen ein solches Gerät die Zubereitung von Babykost erleichtern kann. Nicht nur zu Hause in den eigenen vier Wänden, sondern auch auf langen Autofahrten, Ausflügen oder mitten in der Nacht.


Was ist ein Babykostwärmer?

Ein Babykostwärmer, oder häufig auch Babyflaschenwärmer genannt, ist ein praktisches Hilfsmittel für alle werdenden Eltern, Mütter, Großeltern und viele mehr. Alles in allem stellt es eine Entlastung für all diejenigen dar, die ein Baby fachgerecht ernähren wollen. Mit dem handlichen Gerät lässt sich Nahrung für Kleinkinder aufwärmen. Dabei gibt es nicht nur Flaschenwärmer, die ausschließlich für Babymilch geeignet sind. Vielmehr lassen sich mit den meisten Geräten auch kleine Gläschen mit Babybrei oder sonstige Nahrungs Behältnisse aufwärmen.

Vorteile eines BabykostwärmersEin weiterer Pluspunkt, vor allem für noch stillende Mütter ist, dass mit einem Babykostwärmer selbstverständlich auch die Muttermilch optimal erhitzt werden kann. Der kleine Helfer wurde speziell dafür entwickelt, die Babykost akkurat auf die gewünschte Temperatur zu bringen. Somit erleichtert Ihnen der Babyflaschenwärmer nicht nur die Nahrungszubereitung, sondern es ist auch eine wahre Zeitersparnis. Sie müssen nicht erst mühsam das Wasser mit einem Wasserkocher oder sogar auf dem Herd erwärmen.

Und wer von Ihnen kennt es nicht? Die erwärmte Milch hat so gut wie nie beim ersten Probieren die optimale Temperatur. Schnell wird die erwärmte Mahlzeit zu heiß für Ihr Kind, aber auch zu kalt schmeckt Sie dem kleinen Engel nicht. Die meisten Eltern haben sich selbst schon dutzende Male an zu heißer Milch, beim Versuch die optimale Temperatur zu erreichen, verbrannt. Genau aus diesen Gründen gibt es den kleinen Helfer für den Alltag, der speziell auf die optimale Ernährung Ihrer Kleinsten ausgerichtet ist.


Alles in allem erwerben Sie mit einem Babykosterwärmer:

  • Ein professionellen Apparat zur kindgerechten Erwärmung der Babykost
  • Einen praktischen Alltagshelfer
  • Ein Gerät zur Zeitersparnis bei der Zubereitung von Babynahrung
  • Ein Hilfsmittel um schneller die optimale Temperatur der Babymilch und Babykost zu erreichen
  • Eine Entlastung für alle die im Zusammenhang mit der Ernährung eines Kleinkindes stehen

Warum lohnt sich ein Babykosterwärmer in jedem Fall?


Wenn Sie schon ein Baby haben kennen Sie die Situation: ein grelles Schreien ertönt durch die ganze Wohnung, weil der Nachwuchs Hunger hat. Und das Schlimmste was in diesem Moment passieren kann, ist wenn Sie unter Stress schnellstmöglich versuchen das Gläschen auf dem Herd zu erwärmen. Dies nimmt Zeit in Anspruch, Zeit für die Ihr kleiner Schatz in diesem Fall leider gar kein Verständnis hat!

Somit ist hier der Griff zu einem Babykostwärmer auf jeden Fall keine schlechte Option. Das Prozedere geht deutlich schneller von der Hand. Außerdem müssen Sie nicht am Herd stehen und auf die Babykost aufpassen, stattdessen können Sie sich in der kurzen Zeit schon einmal Ihrem kleinen Liebling widmen.

Dadurch bietet ein Babykosterwärmer auch gleichzeitig eine Entlastung Ihrer Nerven, da Sie weniger Stress mit der Zubereitung der Babykost haben. Weiterhin ist vorteilhaft, dass ein Babykostwärmer wesentlich benötigt als der Herd oder die Mikrowelle. Somit gibt es am Ende des Monats auch kein böses Erwachen wenn Sie Ihre Stromrechnung öffnen.

Außerdem sind Sie mit einem Flaschenerwärmer wesentlich flexibler. Somit müssen Sie nicht zwangsläufig eine Küche zur Verfügung haben, wenn Sie die Babykost erwärmen wollen. Im Gegenteil, es gibt sogar Modelle, die sie an den Zigarettenanzünder im Auto anschließen können. Damit sind die Tage gezählt, an denen man mit dem Nachwuchs nicht auch mal zu einem weiter entfernten Ziel fahren kann.

Die 7 besten Babykostwärmer


Festzuhalten sind folgende Stichpunkte:

  • Weniger Stress in der Zubereitung
  • Schnell die optimale Temperatur erreichen
  • Flexibler, auch die Erhitzung der Babykost außerhalb von zu Hause ist möglich


Der Unterschied zwischen Babykostwärmer und Flaschenwärmer

Der Unterschied von Babykostwärmer und Flaschenwärmer Der Unterschied zwischen beiden Geräten lässt sich einfach erklären. Ein Flaschenwärmer dient lediglich der Erwärmung von Babyfläschchen, in den meisten Fällen, also der Erwärmung von Milch. Dahingegen kann man mit einem Babykostwärmer Nahrung für die Kleinen auf die richtige Temperatur bringen. Somit gibt es die Möglichkeit die gängigsten Größen an Babybrei Gläsern oder auch andere Behälter mit Babykost zu erwärmen.

Die Modelle, die heute auf dem Markt sind eignen sich aber nahezu alle sowohl für das Erwärmen von Flaschen, als auch von Gläschen. Daraus resultiert auch, dass die Begriffe Babykosterwärmer und Flaschenerwärmer heutzutage eher eine synonyme Verwendung haben. Somit lassen Sie sich, beim Kauf eines Gerätes, nicht von den unterschiedlichen Begrifflichkeit verwirren.

Wenn Sie sich für einen Babyfläschchenwärmer entscheiden, ist es vorteilhaft nochmal auf die Beschreibung des Gerätes zu schauen. Dann können Sie sicher gehen, dass das Modell für die Erwärmung von kleinen Gläsern und Fläschchen geeignet ist. Allerdings können Sie im Regelfall davon ausgehen, dass wenn Ihnen Geräte bekannter Marken begegnen, beide Funktionen vorhanden sind.

Des Weiteren ist es auch empfehlenswert, sich ein solches Kombigerät anzuschaffen. Viele werdende Eltern denken im ersten Moment nur an einen Fläschchenwärmer, der rein zum Erhitzen der Babymilch dienen soll. Dabei wird oft vergessen, dass die Erwärmung von Babynahrung sich teilweise genauso kompliziert gestalten kann. Zwar müssen Sie Ihr Kind eher selten nachts mit Nahrung versorgen und haben tagsüber vielleicht ein bisschen mehr Ruhe und Zeit um sich der Nahrungszubereitung zu widmen. Jedoch verschwindet dadurch das Problem die optimale Temperatur zu erreichen nicht.


In knappen Worten zusammengefasst, liegt der Unterschied in folgenden Aspekten:

  • Flaschenwärmer eignet sich zum Erhitzen von Babyfläschchen
  • Babykostwärmer können Gläschen mit Babybrei und andere Nahrungsbehältnisse erwärmen
  • Heutzutage synonyme Verwendung der beiden Begriffe
  • Die Vielzahl der bekannten Geräte, die Ihnen zum aktuellen Zeitpunkt begegnen, verfügen über beide Funktionen

Wie funktioniert ein Babykostwärmer?

Die Funktionsweise von diesen Geräten unterscheidet sich kaum von der eines handelsüblichen Wasserkochers. Somit kann mit einem solchen Gerät wirklich jedermann umgehen. Um die Nahrung für Ihren Nachwuchs zuzubereiten, muss das Gerät mit Strom versorgt werden. Im Regelfall wird der Babykosterwärmer dazu an eine Steckdose angeschlossen, es gibt aber auch Modelle die Sie an den Zigarettenanzündern in Ihrem Auto anschließen können.

Dadurch können Sie Ihr Baby auch unterwegs immer mit einer optimal temperierten Mahlzeit versorgen. Die Vielzahl der auf dem Markt erhältlichen Modelle erhitzt die Babykost unter Zugabe von Wasser. Nachdem sich Wasser im Gerät befindet, muss nur noch das zu erhitzende Behältnis in den Babykostwärmer eingesetzt werden. Nach einer kurzen Wartezeit schaltet sich das Gerät automatisch ab, sobald die gewünschte Temperatur erreicht ist. Sie bekommen durch ein Licht oder Tonsignal dann auch die Benachrichtigung, dass die Mahlzeit für Ihren kleinen Sprößling fertig ist.

Funktionen eines BabykostwärmersAuch wenn Sich das Gerät wie zuvor erwähnt automatisch abschaltet, ist es nichtsdestotrotz ratsam, nach dem Gebrauch den Stecker zu ziehen. Denn auch im Standby-Modus verbrauchen die Hilfsmittel noch eine geringe Menge an Strom. Wenn Sie diesen Ratschlag befolgen, werden Sie das positive Resultat am Ende des Monats auf der Rechnung sehen können.


Wie benutze ich einen Babykostwärmer?

Wie zuvor schon beschrieben, müssen Sie den Babykosterwärmer zuerst an eine Stromquelle anschließen. Die Frage, mit wie viel Wasser das Gerät befüllt werden muss, lässt sich einfach beantworten. Im Inneren befindet sich eine Markierung, die Ihnen anzeigt bis zu welcher Höhe Sie Wasser einfüllen müssen. Im nächsten Schritt geben Sie die Babyflasche ein entsprechendes Gläschen mit Babynahrung in die Halterung. Wenn Sie nun den Schalter zum Einstellen des Gerätes betätigen, startet der Erwärmungsvorgang auch schon.Temperaturanzeige Babynahrung

Viele Fläschchenerwärmer sind mit einem praktischen Drehschalter ausgestattet. Mit diesem können Sie die gewünschte Temperatur auswählen. Wobei man im Allgemeinen sagt, dass die ideale Temperatur für Babykost 37° Celsius beträgt. Allerdings ist es nichtsdestotrotz immer noch empfehlenswert, dass Sie selbst einmal kurz überprüfenm ob die Milch oder der Brei nicht doch zu heiß ist. Denn es gibt nichts Schlimmeres als wenn sich die kleinen Lieben, auch bei dem geringen Risiko, schmerzhafte Verbrennungen zuziehen.

Natürliche sollte aber die Hygiene nicht außer Acht gelassen werden. Vor allem, wenn es um die Zubereitung von Nahrung für Babys geht, sollten Sie immer darauf achten, dass Sie Bakterien keine Chance geben. Gerade Babyfläschchenwärmern, die mit Wasser betrieben sind, sollten regelmäßig entkalkt werden. Dies trägt auf der einen Seite zur Hygiene bei, auf der anderen Seite unterstützen Sie damit auch die Langlebigkeit des Gerätes. Außerdem sollte ein Flaschenwärmer im Durchschnitt einmal pro Woche von außen und innen mit einem sanften Reinigungsmittel gesäubert werden. Somit stellen Sie sicher, dass keine, für das Baby gefährliche, Bakterien entstehen.


Wann sollte ich einen Babykosterwärmer benutzen?

Ein Flaschenwärmer ist eigentlich in jedem Fall der Mikrowelle oder dem Herd vorzuziehen. Aber vor allem bei kleinen Babys beweist sich ein solches Gerät als besonders nützlich. Da die Kleinsten selten eine Mahlzeit am Stück aufessen. Häufig legen Sie zwischendurch eine Pause ein oder schlafen sogar ein. Dabei kommt die praktische Warmhaltefunktion, die bei nahezu allen Modellen vorhanden ist zum Einsatz. In der Zwischenzeit können Sie das Fläschchen einfach zurück in das Gerät stellen und dies wieder herausnehmen, wenn der Nachwuchs weiter trinken will.

Erwärmung von Babynahrung mit BabykostwärmerAllerdings sollten Sie bei dieser Funktion darauf achten, dass die Mahlzeit nicht länger als 45 Minuten warm gehalten wird. Da sich ansonsten schnell Bakterien und Keime bilden können. Aber auch wenn der Nachwuchs älter wird, ist es praktisch im Fläschchenerwärmer auch kleine Babybreigläschen zu erhitzen. Da durch das Gerät eine besonders schonende und gleichmäßige Erwärmung stattfindet.

Insgesamt lohnt sich ein solches Gerät aber nicht nur für die Jüngsten, sondern auch für Sie selbst. Die Nahrungszubereitung mit einem Babykostwärmer lohnt sich für jeden, der weniger Stress und Zeit bei der Babykosterwärmung aufwenden möchte. Machen Sie einfach selber den Babykostwärmer Test sowie Vergleich und überzeugen sich von den Vorteilen des Gerätes.



Welche unterschiedlichen Typen an Babykostwärmer gibt es?

Die verschiedenen Modelle, die Sie erwerben können unterschieden sich teilweise in Ihrer Ausstattung. So gibt es unterschiedliche zusätzliche Funktionen über die einige der Geräte verfügen. Im Folgenden können Sie sich einen Überblick über die unterschiedlichen Typen verschaffen.


Babykostwärmer ohne WasserBabynahrung mit Babykostwärmer ohne Wasser erwärmen

Es gibt auch Modelle, die Ihre Babynahrung nicht mit Wasser erhitzen. Diese Geräte arbeiten mit Infrarotstrahlen. Dies hat den großen Vorteil, dass die Pflege und Reinigung dieser Modelle wesentlich einfach ist. Es ist kein Entkalken notwendig, außerdem ist die Erwärmung mittels Infrarotstrahlen hygienischer als die mit Wasser. Der Anschaffungspreis ist höher, jedoch zahlt sich dies durch eine lange Nutzungsdauer aus. Da die Funktion nicht durch Kalkansammlungen oder Ähnliches beeinträchtigt werden kann. Somit müssen Sie eventuell selber einen Babykostwärmer Test machen und herausfinden welche Heizart am besten für Sie geeignet ist.


Babykostwärmer mit Warmhaltefunktion

Wie zuvor schon erwähnt verfügt eine Vielzahl der Geräte über eine praktische Warmhaltefunktion. Durch diese haben Sie die Möglichkeit die Babyfläschchen oder auch Gläschen über längere Zeit warmzuhalten. Sollte Ihr Baby zwischendurch eine Pause brauchen wenn Sie ihm das Fläschchen geben, können Sie dieses ganz entspannt zurück in das Gerät stellen. Aber auch, wenn Sie die Babykost schon ein wenig zu frühzubereitet haben und Ihnen noch eine Kleinigkeit dazwischen kommt ist die Warmhaltefunktion hilfreich. Nachdem die passende Temperatur erreicht ist, wird die zubereitete Mahlzeit automatisch warm gehalten bis Sie diese entnehmen.


Babykostwärmer mit Temperaturanzeige

Babykostwärmer mit TemperaturanzeigeDie Geräte, die heute auf dem Markt enthalten sind, neigen immer mehr dazu mit einer digitalen Temperaturanzeige ausgestattet zu sein. Dies macht es besonders einfach zu kontrollieren, ob die Babykost die passende Temperatur zum Verzehr hat. Somit können Sie bis auf einen Grad Celsius genau überprüfen wie warm die Milch oder auch der Babybrei ist. Bei Modellen, die nicht über diese Funktion verfügen, müssen Sie am Anfang selbst herausfinden wie lange die Kochzeit dauert bis die Mahlzeit die ideale Temperatur zum Verzehr hat. Dies kann vor allem bei den ersten Erwärmungsversuchen mehr Zeit in Anspruch nehmen. Jedoch haben Sie nach einigen Versuchen selbst ein Gefühl für die richtige Zubereitungsdauer entwickelt.


Babykostwärmer mit Sterilisator

Besonders in den ersten Lebensmonaten sollte darauf geachtet werden, dass Fläschchen und andere Babyartikel steril sind. So kann Krankheiten und Infektionen vorgebeugt werden. Manche Geräte sind dafür mit einer Sterilisationsfunktion ausgestattet. Dafür muss, wie auch bei der normalen Nahrungszubereitung, die angegebene Menge Wasser in das Gerät gefüllt werden. Anschließend befüllen Sie das Modell mit den zu reinigenden Artikeln, beispielsweise den Milchfläschchen Ihres Babys. Bei Flaschen sollte darauf geachtet werden, dass die Öffnung nach unten zeigt. Der Sterilisationsvorgang wird danach per Knopfdruck gestartet. Somit können Sie das Risiko minimieren, dass Ihr Baby mit gefährlichen Bakterien in Kontakt kommt.


Babykostwärmer mit Auftaufunktion

Der Online Ratgeber für Babykostwärmer Mit der praktischen Auftaufunktion haben Sie die Möglichkeit tiefgefrorene Milch oder auch andere Babykost sanft aufzutauen. Das Auftauen gelingt wesentlich schneller als beispielsweise im Kühlschrank. Des Weiteren ist es besser als in der Mikrowelle, da so mehr Nährstoffe enthalten bleiben und die Gefahr, dass sich Bakterien bilden, geringer ist. Somit können sie problemlos frisch zubereitete Babykost einfrieren und jederzeit bei Bedarf für Ihr Baby schonend auftauen. Der Prozess gelingt genauso leicht wie die einfache Erwärmung der Babynahrung. Dadurch können Sie den Auftauvorgang auch kinderleicht über das Drücken eines einzigen Knopfes starten. Anschließend müssen Sie nur noch Warten bis die Kontrollleuchte des Gerätes erlischt.


Babykostwärmer für zwei Flaschen

Ein Gerät für die Erwärmung von zwei Fläschchen gleichzeitig ist in erster Linie natürliche eine absolute Hilfestellung für Eltern von Zwillingen. Es kommt nicht selten vor, dass die lieben Kleinen beide zum selben Zeitpunkt anfangen zu quengeln, weil sie Hunger haben. Genau in dieser Situation ist ein Modell mit der genannten Funktion Gold wert. Somit können Sie stressfrei zwei Mahlzeiten zeitgleich zubereiten. Allerdings eignet sich ein solches Gerät auch, wenn Sie nur ein Baby im Hause haben. Da sie somit auf der einen Seite ein Fläschchen Milch erwärmen können und auf der anderen Seite schon einmal ein Gläschen mit Babybrei zubereiten können.


Babykostwärmer für Auto und unterwegs ohne Strom

Babykostwärmer für Auto und unterwegs ohne StromGeraden für diejenigen unter Ihnen, die viel mit dem Auto unterwegs sind, kann ein Gerät, welches an den Zigarettenanzünder im Auto angeschlossen werden kann, hilfreich sein. Sei es die Fahrt in den Urlaub, ein Besuch bei Freunden oder Verwandten oder einfach nur ein längerer Ausflug.

Ihr Baby hat auch unterwegs Hunger. Diese Gräten werden mittels eines 12 Volt Adapters einfach im Auto angeschlossen. Die Erwärmungsdauer kann ein wenig länger sein als bei dem Anschluss an eine Steckdose. Dafür haben Sie aber den großen Vorteil, dass Sie Ihrem Sprößling auch unterwegs immer perfekte temperierte Mahlzeiten geben können.

Noch flexibler sind Sie mit Geräten die gar keinen Strom benötigen. Unter diesen Modellen gibt es viele verschiedene Methoden zur Erwärmung der Babykost. Beispielsweise gibt es auch Geräte, die aus einer Thermosflasche und einem Kunststoffbehälter mit Deckel bestehen.

Die Thermosflasche müssen Sie zu Hause mit kochendem Wasser befüllen. Wenn Sie nun unterwegs ein Fläschchen zubereiten wollen, geben Sie das heiße Wasser in den Kunststoffbehälter. In diesen kommt die Babyflasche hinein und das Behältnis wird mit einem Deckel verschlossen. Nach einer kurzen Wartezeit hat die Mahlzeit dann die ideale Temperatur.

Eine weitere Möglichkeit bieten die sich selbst erwärmenden Babyflaschen. Diese funktionieren nach dem Prinzip eines Handwärmer Pads. Somit erwärmt sie die Flasche nach dem Drücken eines Knopfes schonend von alleine.

Vor der nächsten Benutzung muss die Flasche dann, wie auch ein Handwärmer, einfach in einem Wasserbad wieder aufgeladen werden. Somit haben sie, egal mit welcher Heizmethode, auch unterwegs die Möglichkeit Ihre Kleinsten immer mit einer perfekten Mahlzeit versorgen zu können.



Worauf man beim Kauf von Babykostwärmern und Flaschenwärmern achten sollte?

Das sind die wichtigsten FunktionenCheckliste mit Kaufkriterien für Babykostwärmer und Fläschchenwärmer

Für den Kauf entscheidend ist vor allem ob neben Fläschchen auch Gläser in dem Gerät erhitzt werden können. Im Zuge dessen sollten Sie auch darauf achten, dass das Modell mit möglichst vielen Flaschengrößen kompatibel ist. Weiterhin erleichtert eine Warmhaltefunktion und eine Temperaturanzeige die Nahrungszubereitung enorm. Vor allem, wenn Ihr Baby noch in den ersten Lebensmonaten ist sollte auch über ein Gerät mit Sterilisator nachgedacht werden.


Das sind die wichtigsten Kaufkriterien

Vor dem Kauf müssen Sie sich überlegen, wofür genau Sie das Gerät benutzen wollen. Reicht es Ihnen wenn das Gerät nur zu Hause betrieben werden kann oder brauchen Sie einen Fläschchenwärmer für unterwegs? Weiterhin bieten einige Modelle eine Energiesparoption. Außerdem sollten Sie, zum Wohl Ihrer Babys, auf Prüfsiegel achten.


Wo Babykostwärmer günstig kaufen?

Babykostwärmer billig Online kaufen

Um einen schnellen und umfangreichen Überblick über die verschiedenen Modelle zu bekommen eignet sich der allseits bekannte Online Shop Amazon.

Dort finden Sie die von Ihnen präferierten Geräten oft zu günstigeren Preisen als im Einzelhandel. Außerdem profitieren Sie neben der schnellen und einfachen

Lieferung auch noch von dem 30-Tage Rückgaberecht. Somit gehen Sie keinerlei Risiko ein und können bei Nichtgefallen das Gerät einfach wieder zurücksenden.

Außerdem können Sie sich an den Kundenrezensionen orientieren und müssen nicht erst selber einen Babykostwärmer Test und Vergleich durchführen. Weiterhin haben die meisten von Ihnen ohnehin schon ein Benutzerkonto bei Amazon, sodass Sie ohne viel Aufwand direkt Ihr Lieblingsgerät bestellen können.

Wo Babykostwärmer günstig Online kaufen?


Diese Seite ist auch unter Backlink Webkatalog zu finden


Summary
Review Date
Reviewed Item
Babykost- und Flaschenwärmer
Author Rating
51star1star1star1star1star